(WO)MAN AND SPACE

ORIENTIERUNG

Studien und Gedanken von Niklas Krüger


VOM INNEN INS AUSSEN
VOM AUSSEN INS INNEN
DAMIT WIR ALLE UNS
NICHT VERLIEREN
ORIENTIEREN WIR ALLE UNS
AM LICHT DES ORIENTS
ORIENTIERUNG IM AUSSEN
WIRD BESTIMMT
DURCH WELTLICHE MASSE
GANZ BESTIMMT
DIE HIMMELSRICHTUNG
NORDEN SÜDEN WESTEN OSTEN 
OBEN UNTEN, RECHTS UND LINKS
ZEIT, STIMMUNG UND ATMOSPHÄRE 
DAS BRINGT UNS WO HIN

DOCH

ORIENTIERUNG IM INNEN
WIRD BESTIMMT
DENN DER INNERER KOMPASS
IST STETS GESTIMMT
TIEF IN UNS DRINNEN
SO FINDEN WIR ORTE
FERN AB VOM ZIELORIENTIEREN SINN
INBRÜNSTIGER NATUR
STATISCHER STATUR
WIR NENNEN ES GERNE UNSERE KULTUR

WEGE UND IHRE ZIELE

von Laura Bellinger

Der Mensch setzt sich seine Ziele...
Und so bringt ihn sein eigens gewählter Weg an ebenjene.

A PUNTA

Gedanken zu Otto Friedrich Bollnows Text „Die Erschließung des Raumes“ von Nina Plonka


Was ist es?
Es könnte ein Hocker sein.
Oder ein Tisch.
Oder ein Haus.
Es könnte eine Landebahn sein.
Oder ein Streifen Panzertape.
Oder eine Einbahnstraße.
Es könnte eine Tür sein.
Oder ein Portal.
Oder ein Mauseloch.
Es könnte Kresse auf der Fensterbank sein.
Oder der Regenwald.
Oder ein Moosdach.
Es könnte ein Bungalow sein.
Oder ein Schuhkarton.
Oder eine Fertigungshalle für Containerschiffe.
Es könnte die Steppe sein.
Oder ein Kornfeld.
Oder eine fransige Fußmatte.
Was es ist, was es sein kann – was es werden kann.
Entscheiden wir. Jede selbst.
Jan Rolink

MENSCH UND RAUM

Der Spielraum des Handelns


von Jan Rolink

VENEDIG

Exkursion


Mensch und Raum


RSS